1/07/2013

Attacke! Jetzt geht's den UFOs an den Kragen

Bild von Hellas Blog

Hella ruft zum Anfgriff der UFO auf und gerne schließe ich mich dem Projekt an. Für alle die mit der Bezeichnung UFO nichts anfangen können hier eine kurze Definition

"Ein UFO ist im Kontext des Nähens die Bezeichnung für ein Un Fertiges Objekt. Dieses Nähprojekt zeichnet sich dadurch aus, dass die Näherin es aufgrund mangelnder Motivation, mangelndem Zubehör oder mangelnder Zeit nicht fertigstellen konnte und das nun in einem Stapel mit lauter Objekten des selben Schicksals schlummert."

Hier der erste Schritt im Kampf gegen die UFOs.

1) Mo, 07.01.2013: Alle meine UFOs oder Die schonungslose Wahrheit
  • Steckbrief: Eure UFOs und ihre Geschichte
  • Vorüberlegungen: Was mache ich aus meinen UFOs? Was soll ihre Bestimmung sein: Mache ich sie wie ursprünglich geplant fertig oder soll doch etwas ganz anders daraus werden? Oder will ich mich ihrer gar entledigen?
Ich muss zugeben, dass mein UFO Angriff nur eine kleine Attacke sein wird, denn so wirklich viele UFOs habe ich gar nicht. Neben den zwei Teilen, die ich gleich näher beschreiben werde, liegen sonst nur noch zwei andere unfertige Objekte in meinem Schrank. Und bei den beiden fehlen wirklich nur noch ein paar Stiche und sie sind fertig.

UFO Grey Embroidery
 Dieses Kleid habe ich vor ca. einem Jahr angefangen zu nähen. Der Schnitt war aus einer alten Burda aus den 70er Jahren und hatte mich schon immer gereizt. Nachdem ich ein Probemodell (aus Jersey) genäht hatte, beschloss ich diesen schönen bestickten Baumwollstoff anzuschneiden. Ich nähte und versäuberte. Dann probierte ich das Kleid an, d.h. ich probierte es anzuprobieren. Es war jedoch viel zu eng, denn Baumwolle gibt eben nicht soviel nach wie Jersey. Obwohl der Jersey auch nicht viel Stretch hatte, aber egal, ich passte einfach nicht in dieses Kleid und so schmiss ich es in die Ecke. Bis ich vor ein paar Wochen das halbfertige Kleid wieder in meinen Händen hielt. Spaßeshalber probierte ich es über meine Hüfte zu schieben und siehe da, ich blieb nicht stecken und konnte mich sogar noch bewegen. Nun muss ich nur noch einen Reissverschluss einnähen, die Ärmelbündchen annähen, säumen und schon ist das gute Stück fertig!

UFO Wrong Cut

Vielleicht erkennt ihr den Stoff wieder? Dies sind zwei Schnittteile meines Lieblingsoberteilschnittes, ein alter Burdaschnitt der dem Macaron Schnittmuster von Colette sehr ähnelt. Ich kaufte damals 50 cm von diesem Stoff und 1 m schwarzen Jersey mit der Absicht ein Oberteil mit schwarzer Passe und gemustertem Körper zu nähen. Dann schnitt ich den Stoff zu mit der Absicht ein anders Top zu schneidern. Allerdings schnitt ich die Teile falsch zu und hatte plötzlich nicht mehr genug von dem schwarzen Jersey. So blieb mir nichts anderes übrig als die Stoffe anders zu kombinieren und dabei blieben diese beiden Schnitteile übrig. Ich benötige also noch einen uni farbenen Stoff um das Top komplett zu machen. Da müsste ich aber einen dunkelblauen Jersey mit Wollanteil in meinem Vorrat haben, sodass das UFO auch in Kürze fertiggestellt werden sollte.

So, jetzt schaue ich noch den zweiten Teil von "Das Adlon". Einer der Charaktere inspiriert mich modetechnisch sehr, aber dazu später mehr!

Kommentare:

  1. Na, dann lass Dich inspieren - aber vergiß die UFOs nicht. Die würde ich so gerne fertig sehen.

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid wird bestimmt toll. Könnte mir auch passen glaube ich ;-) Bin schon sehr gespannt wie's wird. Viel Erfolg. LG, Melanie

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...